Hausautomation

 Hausautomation

Was verbirgt sich hinter einem Lichtschalter oder einer Steckdose? Was ist ein Kurzschluss? Wie kann man eine Lampe über das Handy eingeschaltet werden?

Diese und ähnliche Fragen werden beim Projekt Hausautomation beantwortet.

Beim Projekt Hausautomation wird den Teilnehmern erklärt wie man auf einfache Art und Weise Lampen, Schalter und Sensoren montiert, installiert und elektrisch verdrahtet.

In einem ersten Schritt wird ein kleineres Spielplatzhaus mittels spezieller Projektierungssoftware geplant und anschliessend aus fertigen Kunststoffelementen aufgebaut.

 

Als nächstes werden Schalter und Lampen montiert und die zugehörigen elektrischen Leitungen angeschlossen. Natürlich muss die elektrische Verdrahtung vorher eingehend geplant und mittels Simulationssoftware geprüft werden.

Sind alle Lampen und Schalter installiert, können viele weitere Elemente der Gebäudeautomation montiert und in die Installation eingefügt werden.

 

Folgende Elemente stehen dafür zur Verfügung:

 

- Schalter

- Lampen

- Rolladensteuerung

- Funksender

- Funkempfänger

- Regensensor

- GSM-Empfänger

- PC-Funk Sender für die Steuerung über eine Laptop

 

 

Die Teilnehmenden erwerben nach und nach das Wissen um eigene kleine Projekte realisieren zu können. So kann man verschiedenste Aufgaben definieren und diese mit realen Bauteilen aus der Gebäudeautomation realisieren.

 

Mögliche Ziele

 

- Wenn sich jemand dem Gebäude nähert, soll das Aussenlicht automatisch einschalten.

- In jedem Zimmer soll die Stereoanlage einschalten sobald jemand den Raum betritt.

- Über SMS kann abgefragt werden, ob sich jemand im Haus befindet.

- Bei Regen sollen die Storen automatisch hochfahren.

- Versucht jemand ins Haus einzubrechen wird sofort ein Alarm ausgelöst.

 

 

Natürlich lassen sich alle Ziele beliebig kombinieren so, dass nach und nach ein voll automatisiertes Haus entsteht.

 

Zielpublikum

 

Für den Hausaufbau sind vor allem handwerkliche Fähigkeiten gefragt. Bei der Gestaltung des Hauses können die Teilnehmer ihre Kreativität voll ausleben. Auch logisches Denken und planerische Fähigkeiten wird von den Teilnehmern insbesondere bei der elektrischen Verdrahtung und Planung gefordert.